Zwei Spieltage, zwei Siege bei den Faustballern 2. Bundesliga

Am Sa./So. 25./26. Mai hatten wir je zwei Begegnungen
welche wir widerum mit ausgeglichenem Punktekonto abschließen konnten:

Am Samstag 2:0 gg. VfK Berlin, diesmal in fünf Sätzen,
ein starker Auftritt mit entsprechend gutem Abschluss.
Gegen Wakendorf sieht das Ergebnis eindeutiger aus als es war,
zwar in drei Sätzen verloren, aber jeden äußerst knapp.
Nun denn, verloren ist verloren.

Auf dem Heimspieltag am Sonntag gegen Team Nordschleswig
war ein 3:0 nach Sätzen fast Pflicht und so kam es auch.
Danach gegen SG Chemie Zeitz gab es die fast zu erwartende Ernüchterung:
mit 0 : 3 bei 9:11, 14:15 und 4:11 hatte man nach gutem Anfang dann doch einige Schwächen,
um im dritten Durchgang dann vollends zusammenzubrechen.

Nun denn, wir halten die Liga, das ist unser Ziel
und nach diesem WE sieht es dafür auch ganz gut aus.

a.m.

Großenaspe ist eine Sportreise wert!

Großenaspe ist eine Sportreise wert!

Mit je 2:2 Punkten am Ende des Spieltages (11. Mai)
haben sich die Faustball-Bundesligamannschaften
VfK Berlin, DjK Süd Berlin und Gastgeber Großenaspe/Schleswig Holstein 
nach sehr spannenden und stark umkämpften Spielen ausgeglichen wiedergefunden.

Für uns gab es in der ersten Begegnung einen 4-Satz-“Krimi” gegen VfK Berlin
(wobei jeder Satz sehr knapp ausging); durch unseren starken Auftritt
in den hart umkämpften Sätzen konnten wir uns am Ende über einen 3:1 Sieg freuen.

Der zweite Gegner Großenaspe hat uns dann doch gezeigt, was präzises Platzieren des Balles
beim Gegner bewirken kann, ein Sieg für die Gastgeber war die entsprechende Folge davon.

Da der VfK sich beim 5-Satz-Match nach großen Kampf gegen Großenaspe durchgesetzt hat
bleibt das jeweils ausgeglichene Ergebnis für alle Mannschaften durchaus annehmbar.

Für uns waren Basti, David, Alex H., Dennis und Alex M. auf dem Feld,
ein geschlossenes Mannschaftsbild hat zu diesem guten Ergebnis geführt.

Über eine länger andauernde Vollsperrung der Autobahn bei der Rückreise
konnten wir aber dann, mit dem guten Ergebnis im Gepäck noch ganz gut umgehen,
auch wenn man Berlin erst nach Mitternacht erreicht hat.

Nächster Einsatz wird am 25. und 26 Mai sein,
an diesem Doppelspieltag sind wir zu Gast bei VfK Berlin (Sa.)
und haben am Sonntag Heimspieltag auf dem Vorarlberger Damm Sportplatz.

a.m.

Start 2. Bundesliga Faustball am 04. Mai in Bademeusel

Start 2. Bundesliga Faustball am 04. Mai in Bademeusel

Am 4. Mai hatten wir unseren ersten Bundesliga-Spieltag in Bademeusel/Forst in der Lausitz. Leider konnten wir uns nicht wie gewohnt auf die Saison vorbereiten, da das Grünflächenamt es nicht schaffte, einen Auftrag für alle Rasenarbeiten auf unserem Trainingsplatz wie Schneiden, Vertikutieren und Walzen zu vergeben – das hat sich bis heute noch nicht geändert !

Im ersten Spiel, gegen Gastgeber Bademeusel, hatten wir es – wie fast immer — äußerst schwer und konnten leider nur einen Satz gewinnen. Aber das 1:3 gab zumindest Mut für den weiteren Einsatz.

Danach gegen Stern Kaulsdorf gab es ebenfalls 4 Sätze, die aber nun stark umkämpft waren. Jedoch war es uns nicht vermocht diese eng umkämpften Sätze für uns zu entscheiden und mussten selbst knappe Führungen zum Satzgewinn wieder abgeben. In der Konsequenz ist es also wichtig, zukünftig Fehler in solchen Situationen unbedingt abzustellen, dann werden sich die erwünschten Erfolge einstellen. Das 1:3 lässt aber umso mehr hoffen, da es mit demnächst besserer Vorbereitung und Sicherheit im Zusammenspiel dann auch tatsächlich klappt.

Es spielten Basti, Dennis, David, Alex H., Torsten, Bojan, und Alex M.

Nächster Spieltag ist aber schon am kommenden Samstag (11. Mai) in Großenaspe /Schleswig Holstein

a.m.

 

35. Fritz-Firmont-Turnier am 28. April in Rangsdorf

35. Fritz-Firmont-Turnier am 28. April in Rangsdorf

Rechtzeitig zum Turniertag in Rangsdorf gab es bestes Faustballwetter sowie hohe Motivation bei allen beteiligten Teams. Unsere DjK-Jungs starteten allerdings in der Gruppenphase gleich mit einer Niederlage, was allerdings Ansporn genug war, es die einzige an diesem Tag sein lassen zu wollen.

Und es sah gut danach aus: Als späterer Gruppenzweiter standen wir im Viertelfinale und holte auch hier einen sicheren Sieg gegen den dritten der anderen Gruppe. Im folgenden Halbfinale trafen wir auf Gastgeber Rangsdorf. Hier ging der sehr umkämpfte erste Satz knapp an unser Team, der zweite Satz, ebenfalls spannend bis zum Schluss musste durch Verlängerung entschieden werden. Hier zogen wir glücklich ins Finale ein.

Der dortige Gegner Erfurt erwies sich als stark aber nicht übermächtig, das auf zwei Gewinnsätze ausgerichtete Endspiel wurde mit jeweils hochwertigen Durchgängen dann aber doch zugunsten Erfurts beendet. Den Zuschauern wurde ein packendes Finale geboten.

Der zweite Platz aus dem Feld von 13 Mannschaften ist ein tolles Ergebnis, noch dazu wenn man bedenkt, dass uns derzeit die Situation auf unserem Trainingsplatz mit ungenügend gepflegten Rasen (Grünflächenamt) sehr zu schaffen macht.

Es spielten Basti, Dennis, David, Alex und Alex.

Nun noch zwei Trainingseinheiten, dann beginnt die Feldrunde, der heutige Tag hat allen Stärke und Zuversicht gegeben.

a.m.

 

Neue Ehrenmitglieder der DJK Süd

Wichtiges von unserer Mitgliederversammlung 2024 :

Am 11. April haben wir mit leider wieder viel zu wenigen Mitgliedern unsere jährliche Hauptversammlung durchgeführt. Jürgen hat nach mehr als 10 Jahren im Vorstand nicht mehr für eine weitere Amtszeit als 1. Vorsitzender kandidiert und so wurde Ingo Quakatz ohne Gegenstimme für die nächsten 3 Jahre zum ersten Vorsitzenden der DJK Süd gewählt – Herzlichen Glückwunsch ! Jürgens zweite Funktion des Schriftwarts wird zukünftig Torsten Hilscher wahrnehmen, außerdem hat Wilfried Vorberger die Geschäftsstelle nach Jahrzehnten im Vorstand aufgegeben, die Aufgaben werden zukünftig im neuen Vorstand neu geregelt. Allen “Neuen” vielen Dank für Ihr Engagement und die Bereitschaft, neue Ämter zu übernehmen und viel Erfolg und Freude bei der Führung des Vereins !

Ein weiteres Highlight der Versammlung war dann die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder, Ehrenämtler und herausragenden Sportler mit tollen Ergebnissen und einem großen “Lebenswerk” im Verein :

  • Wilfried Vorberger von den Faustballern und
  • Peter Sielaff aus der Judo-Abteilung !

Beide wurden von der Versammlung zu Ehren-Mitgliedern ernannt und damit für ihre Verdienste um den Verein und den Berliner Sport geehrt ! Herzlichen Glückwunsch unseren beiden neuen Ehrenmitgliedern und alle guten Wünsche für ihre Zukunft – privat und weiterhin im Verein !

Euer Jürgen

 

Norddeutsche Faustball-Meisterschaften M35+

Norddeutsche Faustball-Meisterschaften M35+

Am 10. und 11. Februar hat unsere Männer 35+ (Mindestalter 35 Jahre) an den Norddeutschen Meisterschaften in Rangsdorf teilgenommen.  Mit der Neuordnung der Teilnehmergruppen über Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hinaus mit Niedersachsen gab es ein ungewohntes breites und hochklassiges Teilnehmerfeld, gespickt mit zahlreichen Ex-Bundesliga-Spielern. Für unsere neu formierte erste Mannschaft war dieses Wochenende eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln und sich spielstarken Mannschaften zu stellen.

Treffender als Basti kann man es kaum zusammenfassen :  “Ich glaub wir konnten immer mal ein paar gute spielerische Aktionen zeigen aber am Ende fehlt es bei uns leider noch an Routine und im Vergleich zu den sehr guten Mannschaften aus Niedersachsen an Technik und Leistung . Aber das kann ja noch werden. Wir haben von verschiedenen Mannschaften aktiv gutes Feedback für unsere Angaben , unseren Kampfgeist und Zusammenhalt bekommen, was uns sehr gefreut hat . Für uns als Mannschaft war das Wochenende zumindest schonmal ein kleiner Erfolg und es war schön gegen sehr gute Mannschaften zu spielen auch wenn es nicht für eine Teilnahme an der deutschen Meisterschaft gereicht hat . Aber da setzen wir jetzt an und trainieren fließig auf die Ostdeutsche im Sommer hin um es dann zu der Deutschen Meisterschaft zu schaffen”

Kein Satz wurde aufgegeben und die Mannschaft konnte die Spiele immer wieder lange ausgeglichen gestalten, um dann letztlich durch die Klasse der Gegner aber auch eigene Fehler ins Hintertreffen zu geraten. Wir danken Lok Rangsdorf für eine tolle Wochenend-Veranstaltung und gratulieren den 3 Erst-Platzierten, die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben : Hammah, Brettdorf und Vorsfelde, die vorständigen Ergebnisse findet ihr unter diesem Link

Lieben Dank nochmal allen, die an beiden Tagen unsere Mannschaft in Rangsdorf unterstützt haben !

gespielt haben : Basti, Alex M., Jens H., Dennis, Bojan, Ralph und Benny

Basti und jürgen