25. un 26. Juni 22 – 2. Bundesliga und Berliner Bezirksliga

25. un 26. Juni 22 – 2. Bundesliga und Berliner Bezirksliga

2. Bundesliga Ost

Am 26.06. gastierte unsere Erste bei extrem schwüler Hitze auf der Gustav-BößAnlage in Wedding.

Im ersten Spiel stand unseren Jungs die 2. Garnitur der Gastgeber Berliner Turnerschaft entgegen (das 1. Team spielt ja in der 1. Bundesliga Nord). Wie schon im Hinspiel – 2:3 aus unserer Sicht – lieferten sich beide Mannschaften erneut einen engen Schlagabtausch. BT fand besser ins Spiel, so dass der erste Satz mit 10:12 denkbar knapp verloren ging.

Danach ging ein Ruck durchs Team. Die besseren Nerven im Schlussspurt brachten mit 11:8 den Satzausgleich.

Im dritten Satz spielte unsere Erste in allen Bereichen wesentlich stabiler und sicherte sich den Satz mit 11:7.

Der vierte Satz war wieder umkämpfter. Am Ende gab die Routine gegen das junge BT-Team, deren Hauptschlagmann zwar 2,05 m groß, aber erst 17 Jahre alt ist, schließlich den Ausschlag. Am Ende stand es 11:9. Der nach langer Durststrecke heißersehnte Sieg war endlich unter Dach und Fach.

Leider konnte unsere Erste den Elan und die Euphorie über den Sieg nicht in das nächste Spiel hinüberretten. Die 2. Garnitur von VFK war fast in allen Mannschaftteilen überlegen, so dass ihr 3:0 Sieg über unser Team nie ernsthaft gefährdet war. Die einzelnen Sätze: 9:11, 8:11 und 7:11.

Unsere Erste schmückt weiterhin den letzten Tabellenplatz, allerdings punktgleich mit BT. Und die beiden Dritt- und Viertletzten sind nur einen Sieg entfernt (Team Nordschleswig und Fehrbellin).

Auch unser Reisepartner Kaulsdorf trat mit 2:2 den Rückweg an.

Carsten, Basti, Jens, Alex H., David, Dennis und Torte bedanken sich bei unseren Anhängern Fredi, Levi (Kinder von Basti), Janine, Günther, Willi und Micky.

 

Bezirksliga

Am 27.06. war unsere Dritte bei erneut schwüler Hitze zum 1. Spieltag der Berliner Bezirksanlage am Maikäferpfad auf der VfK-Anlage eingeladen.

Die Leistung im ersten Spiel gegen den stark ersatzgeschwächten TuS Neukölln war so indiskutabel, dass sieeines Spielberichts nicht würdig ist (1:2).

Eine Wiedergutmachung gelang im zweiten Spiel leider nicht. Das wesentliche jüngere und dynamischere Team von VfK (3. Garnitur) setzte sich souverän mit 2:0 durch.

Erst im letzten Spielgegen die Dritte von Kaulsdorf zeigte unser Team endlich seine eigentliche Stärke und siegte klar mit 2:0.

Der nächste Spieltag findet erst Ende August statt.

Am Start waren Janine, Heiko, Dennis, Alex H. und Torte, während Alex M. den ganzen Tag beim TuS Neukölln aushalf.

TH

18. und 19. Juni 22 – 2. Bundesliga und Berlin-Brandenburg-Liga

18. und 19. Juni 22 – 2. Bundesliga und Berlin-Brandenburg-Liga

2. Bundesliga Ost

Am 18.06. war die Erste zu Gast bei Stern Kaulsdorf. Im ersten Spiel bei Temperaturen über 33° ging es gegen Fehrbellin. Wie zuletzt machte sich unser Team mit fahrigem Spiel und unnötigen Fehlern das Leben erneut selber schwer. Eine zwischenzeitliche Führung wurde aus diesen Gründen nicht in einem Satzgewinn umgemünzt. Der erste Satz ging mit 8:11 verloren.
Der zweite Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes. Die Abwehr war unbeständig, das Zuspiel nicht konstant und der Angriff kam damit nicht in Fahrt. Eine erneute zwischenzeitliche Führung wurde abermals nicht ins Ziel gerettet. Der Satzverlust mit 7:11 war die logische Folge.
Im dritten Satz lief bereits von Anfang nicht viel zusammen. Zwar hielt das Team Anschluss, den es aber nach einer Auszeit aufgrund von vermeidbaren Eigenfehlern verlor. Am Ende stand es 7:11, so dass Fehrbellin sich mit dem Gesamtsieg in Höhe von 3:0 zwei Punkte sicherte.

Im zweiten Spiel ging es dann erstmalig in der Saison gegen unsere Reisepartner aus Kaulsdorf. Der Spielverlauf ähnelte dem aus dem ersten Spiel, allerdings mit dem Unterschied, dass unser Team keine nennenswerte Gegenwehr leistete.
Kaulsdorf gewann folglich und letztendlich ohne allzu große Mühen mit 3:0 (-4, -6 und -7).
Unsere Erste grüßt die Tabelle der 2. Bundesliga Ost weiterhin von ganz unten.

Käpt’n Carsten HJ, David, Alexander, Tennis und Torte danken Coach Janine, Micky, Günther, Willy und Hund Manne für die Unterstützung.

Verbandsliga Berlin-Brandenburg

Am 19.06. lud die Zweite zum 1.Spieltag der Berlin-Brandenburg bei hohen Temperaturen und starkem Wind auf die Sportanlage in Schöneberg. Erster Gegner war das Team aus Rangsdorf : der 1.Satz war hart umkämpft, die Führung wechselte hin und her, bis ein Fehler des gegnerischen Schlagmanns das 15:14 und unserer Zweiten den Satzgewinn sicherte.
Der 2.Satz verlief ähnlich spannend. Am Ende konnte sich Rangsdorf leicht absetzen und glich zum 1:1 aus. Im 3.Satz lief bei unserer Zweiten nicht mehr allzu viel zusammen, so dass sich Rangsdorf mit 2:1 den Gesamtsieg sicherte.

Im zweiten Spiel ging es gegen Bademeusel. Die Überlegenheit der Forster auf fast allen Positionen war sichtbar. Eine klare 0:2 Niederlage war die logische

die Satzergebnisse :
Gegen Rangsdorf 15:14, 7:11, 3:11
Gegen Bademeusel 6:11, 5:11

 

Es spielten Janine, Alex, Dennis, Jens H und Torte.

TH

Pfingsten 2022 – DJK Bundessportfest in Schwabach

Pfingsten 2022 – DJK Bundessportfest in Schwabach

Am 4. und 5.Juni fand im schönen Schwabach erstmals seit der Corona-Pandemie wieder das DJK-Bundessportfest in vollem Umfang mit über 2.000 Sportler*innen in 15 verschiedenen Disziplinen statt.

Aus unserer Abteilung traten ein Mixed-Team sowie die Herren-Erste an.

Die gemütliche mentale Vorbereitung mit delikaten sowie üppigen Speisen aus Bayern und Tschechien  am Vorabend in unserem Quartier im benachbarten Rednitzhembach stimmten uns alle erwartungsvoll und zuversichtlich.

Bei strahlendem Sonnenschein spielten beide Teams am Samstag in den Vorrunden gegen unsere bayerischen Sportsfreunde aus Ursensollen (angetreten mit 4 Teams!), Herrieden, Üchtelhofen und Michelau.

Ohne Niederlage und in überzeugender Manier qualifizierten sich beide Mannschaften direkt für die Halbfinals und konnten somit nach einem erneut gemütlichen und fröhlichem beisamensein etwas länger schlafen.

Die Halbfinal-Spiele am Sonntag-Vormittag fanden bei leicht regnerischem Wetter statt.

Unser Mixed-Team setzte sich gegen Michelau in beiden Sätzen mit 11:8 durch.

Die Erste rang Ursensollen mit 11:6 und 11:8 nieder.

Im Mixed-Finale wurde das Mixed-Team seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte Ursensollen IV deutlich mit 11:4 und 11:6.

Die Erste tat es dem Mixed-Team und gewann ihr Halbfinal-Spiel gegen Ursensollen II deutlich mit 11:6 und 11:8.

Im Endspiel gegen Michelau ging der 1. Satz bei Regen und nach einem Angabenschlacht mit 15:14 äußerst knapp an unsere Erste.

Auch der 2. Satz war hart umkämpft, bis sich unser Team schließlich mit 11:9 erneut knapp durchsetzte.

Nachdem sich die Sonne wieder zurückmeldet hatte, wurden die Siege bei einem gemütlichem Ausklang auf dem Sportplatz dann gefeiert, bevor es dann wieder zurück nach Berlin ging.

Janine, Jenny, Birgit, Bärchen, Alex (Mixed) sowie Carsten, Basti, HJ, Alexander, Dennis bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung durch  Sabine, Günther, Andre, Micky und Christian.

TH

28. Mai – Bundesliga-Spieltag in Buhrkall

28. Mai – Bundesliga-Spieltag in Buhrkall

​Zum dritten Spieltag der 2. Bundesliga Ost hatte das Team Nordschleswig, welches zugleich die dänische  Nationalmannschaft stellt, ins dänische Burkhall kurz hinter der Grenze eingeladen.

Ähnliche „Doppel-Teams“ findet man auch in Italien (SSV Bozen), Tschechien, Belgien und Serbien, die allesamt an der bevorstehenden EM in anderthalb Wochen teilnehmen und ebenfalls keine eigene Faustball-Liga haben.

Im ersten Spiel bei widrigen Bedingungen (starker Wind und leichte Regenschauer) traf unsere Erste gleich auf den Gastgeber.  Wechselhaft wie das Wetter spielte unser Team im 1. Satz. Letztendlich gelang kein konstanter Spielaufbau, so dass der 1. Satz an die Dänen ging. Im Anschluss kam man jedoch viel besser in Fahrt. Jens, Patty und Alex entschärften die gegnerischen Angriffe, Carsten wurde im Angriff in Szene gesetzt und Torte punktete mit Angaben. Der Lohn war die 2:1 Satzführung.

Gegen Ende des 4. Satzes hätten unseren Jungs den Sack zumachen können, doch zwei leichtfertige Fehler von Torte brachten die Nordschleswiger zurück ins Spiel. Letztere setzten sich im entscheidenden Satz dann schnell etwas ab, da der der Spielfluss unserer Ersten erneut ins Stocken geriet. Die letztendliche 2:3 Niederlage hinterläßt einen faden Beigeschmack, denn hier wäre ein Sieg dring gewesen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den VFL Kellinghusen aus Schleswig-Holstein, der sich wegen Kader-Problemen aus der 1. BL-Nord zurückgezogen hatte. In keinem der drei Sätze konnte unser Team dem kompakten, technisch sehr versierten und angriffsstarkem Spiel des Gegners so richtig Paroli bieten. Auch wenn die einzelnen Sätze nicht zu deutlich an Kellinghusen gingen: hier wären ein paar Punkte mehr möglich gewesen.

Auch unsere Reisepartner Stern Kaulsdorf hatten gegen Kellinghusen das Nachsehen, konnte aber dank eines Sieges über Nordschleswig zumindest 2 Punkte mit nach Berlin mitnehmen, während unsere Erste nun für mindestens drei Wochen das Tabellenende zieren muss.

Käpt’n Carsten, Patty, Jens, Alex, Torte und Coach Janine danken Claudia, Günter und seiner Gattin Sabine für die Unterstützung im ganz hohen Norden.

TH

14.05. Bundesliga-Heimspieltag

14.05. Bundesliga-Heimspieltag

Der 2. Spieltag der 2. Bundesliga Ost fand am 14. Mai zuhause am Vorarlberger Damm statt, auf unser extrem ersatzgeschwächtes Team (Basti, Patti und Hans-Jürgen konnten nicht spielen) warteten ungeachtet dessen vom Papier her machbare Aufgaben.

Gegen das 2. Team von VfK Berlin mangelte es in der gesamten Mannschaft aber an den sogenannten “basics”. Carsten wurde im Angriff zu selten mit verwertbaren Zuspielen bedient, die Abwehr war bisweilen durchwachsen und Torte sorgte bei den Angaben nicht für den  erforderlichen Druck. Folglich ging das Spiel ohne allzu große Gegenwehr mit 0:3 verloren.
 
Im 2. Spiel gegen das 2. Team der Berliner Turnerschaft geriet unser Team trotz anschaulichen Aktionen mit 0:2 in Rückstand. Doch dann ging an Ruck durch das Team. Die Abwehr agierte sehr solide, das Zuspiel kam, Carsten konnte punkten und auch Torte gelangen einige Asse.
Der Entscheidungssatz war sehr umkämpft. Bei einer 2-Punkte Führung wurde die Seiten gewechselt. Doch leider glich BT schnell aus und ging in Führung, die sie bis zum Endstand von 9:11 aus unserer Sicht nicht mehr hergab.
 
Dennoch kann ein leicht positives Fazit gezogen werden, da es dem Team ständig gelang, sich gegenseitig zu motivieren und nie auf zu stecken.
Die anderen beiden Partien gegen die gleichen Gegner entschied Stern Kaulsdorf zu seinen Gunsten.
Carsten, Jens, David, Alex und Torte danken den Schlachtenbummlern aus unserer Abteilung.

TH

30.04. / 01.05. – Turnier-Wochenende in Rangsdorf

30.04. / 01.05. – Turnier-Wochenende in Rangsdorf

Nachdem unsere Mix-Mannschaft bereits am Samstag im Einsatz war, starteten am Morgen des Maifeiertags Janine, Dennis, David und Torte bei schönem Wetter, aber gehandicapt in das Turnier bei unseren Faustball Freunden in Rangsdorf, da unser Schlagmann Basti am Vorabend leider einen Radunfall erlitten hatte. Wir wünschen ihm an dieser Stelle schnelle Genesung, damit er beim Start in die 2. Bundesliga Ost nächste Woche wieder mit voller Kraft an den Start gehen kann.

 

Trotz guter Verstärkung durch Freunde aus anderen Vereinen verlief der Start eher mittelprächtig und holprig. Nachdem wir uns in den beiden ersten Spielen nämlich eher auf eigene Fehler statt auf Punkte konzentriert hatten, gelang dann im dritten Spiel endlich der Durchbruch zu einem ausgeglichenen Punktekonto. Für das Erreichen des Viertelfinales mussten nun 2 Siege her. Gerade rechtzeitig traf Carsten von einer Dienstreise aus Hamburg ein, so dass uns diese Mission gelang.

Nach spannendem Spielverlauf konnten wir das gemischte Team aus Schleswig-Holstein im entscheidenden dritten Satz des Viertelfinales knapp mit 3:1 niederringen.

Nach nicht ganz hundertprozentig zufriedenstellender Leistung mussten wir uns im Halbfinale dem Gastgeber-Team dann allerdings mit 0:2 geschlagen gegeben.Das Spiel um Platz 3 gegen unserer Freunde aus Kaulsdorf ging abermals in den 3. Entscheidungssatz. Hier hatte Kaulsdorf die Nase knapp vorne, so dass uns am Ende nur die Blechmedaille blieb, was bei einem Teilnehmerfeld von 12 Teams aber dennoch als gutes Ergebnis betrachtet werden sollte.

Nach dem 2. Turnierwochenende in Folge blicken nun alle drei DJK-Teams erwartungsvoll in die nächste Woche startende Feldsaison.

TH