Norddeutsche Faustball-Meisterschaften M35+

Norddeutsche Faustball-Meisterschaften M35+

Am 10. und 11. Februar hat unsere Männer 35+ (Mindestalter 35 Jahre) an den Norddeutschen Meisterschaften in Rangsdorf teilgenommen.  Mit der Neuordnung der Teilnehmergruppen über Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hinaus mit Niedersachsen gab es ein ungewohntes breites und hochklassiges Teilnehmerfeld, gespickt mit zahlreichen Ex-Bundesliga-Spielern. Für unsere neu formierte erste Mannschaft war dieses Wochenende eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln und sich spielstarken Mannschaften zu stellen.

Treffender als Basti kann man es kaum zusammenfassen :  “Ich glaub wir konnten immer mal ein paar gute spielerische Aktionen zeigen aber am Ende fehlt es bei uns leider noch an Routine und im Vergleich zu den sehr guten Mannschaften aus Niedersachsen an Technik und Leistung . Aber das kann ja noch werden. Wir haben von verschiedenen Mannschaften aktiv gutes Feedback für unsere Angaben , unseren Kampfgeist und Zusammenhalt bekommen, was uns sehr gefreut hat . Für uns als Mannschaft war das Wochenende zumindest schonmal ein kleiner Erfolg und es war schön gegen sehr gute Mannschaften zu spielen auch wenn es nicht für eine Teilnahme an der deutschen Meisterschaft gereicht hat . Aber da setzen wir jetzt an und trainieren fließig auf die Ostdeutsche im Sommer hin um es dann zu der Deutschen Meisterschaft zu schaffen”

Kein Satz wurde aufgegeben und die Mannschaft konnte die Spiele immer wieder lange ausgeglichen gestalten, um dann letztlich durch die Klasse der Gegner aber auch eigene Fehler ins Hintertreffen zu geraten. Wir danken Lok Rangsdorf für eine tolle Wochenend-Veranstaltung und gratulieren den 3 Erst-Platzierten, die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben : Hammah, Brettdorf und Vorsfelde, die vorständigen Ergebnisse findet ihr unter diesem Link

Lieben Dank nochmal allen, die an beiden Tagen unsere Mannschaft in Rangsdorf unterstützt haben !

gespielt haben : Basti, Alex M., Jens H., Dennis, Bojan, Ralph und Benny

Basti und jürgen

Juri gewinnt die Dutch Open in Eindhoven

Juri gewinnt die Dutch Open in Eindhoven

Juri, in diesem Jahr offizielles Mitglied der Deutschen Judo-Nationalmannschaft u18, startet zusammen mit dem Team des Judo-Verbands Berlin beim Matsuru Dutch Open Judo Tunier in Eindhoven/NL. Dieses ist eines der größten internationalen Turniere der Welt, welches auf 10 Matten durchgeführt wird.

In der Gewichtsklasse -66 kg waren 67 Judoka am Start. Juri konnte alle seine sechs Kämpfe mit einer technisch und athletisch herausragenden Leistung gewinnen. Im Finale bezwang er den noch amtieren Deutschen Meister mit einer Ippon-Technik für Uchi-mata.

Wir gratulieren herzlich zu seinem bisher größten Erfolg in seiner Wettkampfkarriere. Dabei hat das letzte Jahr u18 erst angefangen.

 

 

 

 

Abschluß-Spieltag der Berliner Verbandsliga

Abschluss Verbandsliga Berlin

Der Rückspieltag und entscheidende Tag für die Berliner Meisterschaft in der Verbandsliga stand für die DjK unter keinem guten Zeichen. Man war wohl noch von der Ausrichtung des Bundesligaspieltags am Vortag beeindruckt, was ja auch an den Kräften zehrt. Dennoch waren viele Eigenfehler durchaus vermeidbar, dies gab aber den Ausschlag für ein mäßiges Abschneiden. Im Angriff war wenig überzeugendes, mindestens fehlte Strategie sowie Stetigkeit. Der Einsatz aller Spieler war unter Berücksichtigung leichter Verletzungseinschränkungen sehr gut. Am Ende hat es nicht zu einem Sieg gereicht, ein Podestplatz (3.) ist es trotzdem geworden. Für die DjK Süd stehen nun noch weitere Spieltage in der 2. Bundesliga, der Berliner Bezirksliga und der  BerlinBrandenburgLiga an, mit dem Jahreswechsel ist auch die Hallensaison bei der Halbzeit angelangt; ab Mitte Januar wird wieder um Ball und Punkte gekämpft.

Bis dahin freuen wir uns auf unbeschwerte Trainingstage und unser traditionelles Weihnachtsessen und wünschen allen Sportsfreunden ein Frohes und gesundes Weihnachtsfest

a.m.

Dritter Faustball-Bundesliga-Heimspieltag in Berlin-Marienfelde

Dritter Faustball-Bundesliga-Heimspieltag in Berlin-Marienfelde

3. Spieltag in neuer Umgebung – da war mehr drin …

Wegen der fehlenden Genehmigung unserer Hallen-Anträge haben wir diesen Spieltag erstmalig in der Sporthalle am Baussener Weg in Berlin Marienfelde veranstalten müssen, wir bedanken uns sehr herzlich beim TSV Marienfelde für ihre Unterstützung bei der Sicherung des Bundesliga-Spieltages. Zur ungewohnten Anpfiff-Zeit um 12.00 Uhr standen uns die Sportfreunde von Kausldorf gegenüber und wie fast immer in dieser Saison lief im ersten Satz nicht viel zusammen. Im zweiten Satz ging ein deutlicher Ruck durch die Mannschaft und er konnte letztlich für uns entschieden werden. Die folgenden 2 Sätze liefen immer auf Augenhöhe, in entscheidenden Momenten fehlten dann aber zu weiteren Satzerfolgen ein bisschen Glück aber auch etwas Erfahrung Sicherheit und zu viele vermeidbare Fahler, um Führungen behaupten zu können. Besonders der 3. Satz ging mit 4:11 viel zu schnell verloren … (Satzergebnisse : 7:11, 11:9, 4:11, 9:11), an das überraschende 2:3 am ersten Spieltag konnte die Mannschaft nicht recht anknüpfen

Das zweite Spiel gegen Schkopau war in der Hinrunde ebenfalls nur sehr knapp mit 2:3 Sätzen verloren gegangen, heute konnte unsere Mannschaft das Spiel nur phasenweise spannend gestalten, obwohl der erste Satz mit 11:9 gewonnen wurde und sehr wohl hätte mehr Sicherheit ausstrahlen können. Die folgenden Saätze gingen dann aber mit 5:11, 8:11 und 4:11 zum Teil klar verloren.

Schade, es war auf jeden Fall mehr drin – bei allem Einsatz und sehr guter Stimmung in der Mannschaft wird der Coach sicher an der Stabilität arbeiten müssen.

Gespielt haben Basti, Hans-Jürgen, Alex H., Dennis, Bojan, und Alex M., betreut durch Micki.

Der letzte Saison-Spieltag der 2. Bundesliga Ost findet erst am 20. Januar 2023 beim VfK Cahrlottenburg statt – bis dahin wünscht Euch die Mannschaft eine schöne Weihnachtszeit, Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch nach 2024 ! 

J.G.

Zweiter Faustball-Bundesliga-Spieltag in Fehrbellin

Zweiter Faustball-Bundesliga-Spieltag in Fehrbellin

Bundesliga Halbzeit – einigermaßen geglückt

Am zweiten Spieltag (19.11.) gab es in Fehrbellin wieder spannende Spiele gegen den Gastgeber, im vierten Satz setzte sich die SV 90 durch und gewann diese Begegnung. Das zweite Spiel des Spieltages / viertes in der jungen Saison gegen VfK war ebenfalls wechselhaft sowohl in den Aufstellungen sowie auch in den Satzergebnissen. Am Ende des fünften Satzes gereichte es dann zum ersten Saisonsieg. Die Mannschaft hat sich in verschiedenen Aufstellungen ausprobiert, die Zusammensetzung der Spieler ermöglicht größere Varianten, die wir alle getestet haben. So hat die Mannschaft zur Saison-Halbzeit den vierten Platz erreicht.

Der derzeitige Kader besteht aus Basti, David, Hans-Jürgen, Alex H., Dennis, Torsten, Bojan, Sascha und Alex M.,  betreut durch Micki. Diese neue Mannschaftsaufstellung hat sich harmonisch und mit dem nötigen Ehrgeiz gut zusammengefunden.

Die Rückspiele beginnen am 09. Dezember 23 beim Heimspieltag in der Sporthalle am Baußener Weg an der Marienfelder Allee in Marienfelde.

a.m.

Erster Faustball-Hallen-Bundesliga-Spieltag in Berlin

Erster Faustball-Hallen-Bundesliga-Spieltag in Berlin

Erster Bundesliga-Spieltag in Kaulsdorf 

Es geht wieder los – auch wenn in dieser Hallensaison nur 5 Mannschaften antreten und alle 4 Spieltage in Berlin und engerem Umland stattfinden. Nach den Umstellungen in den Mannschaften der DJK Süd konnte unsere Bundesliga-Mannschaft im ersten Spiel gegen Schkopau überzeugen, auch wenn am Ende das nötige Quäntchen Spielglück fehlte. Die Satz-Ergebnisse mit  12:10 2:11, 11:9, 11:9, 7:11 und schließlich 10:12 dokumentieren deutlich, wie hart umkämpft das Spiel nach einem langsamen Start war. Alle Spieler haben mit viel Einsatz und Kampfgeist ihre Möglichkeiten abgerufen und das macht Hoffnung auf mehr ! 

Im zweiten Spiel wurden dann unsere Neuzugänge Bojan und Sascha eingesetzt und konnten ihre ersten Erfahrungen in der zweiten Bundesliga machen. Sportlich konnte unsere Mannschaft die Kaulsdorfer Sportfreunde dann aber in keiner Weise in Gefahr bringen – das Spiel ging mit 0:3 Sätzen klar verloren. Dieser Auftritt hat die Bereiche aufgedeckt, an denen in den nächsten Wochen gearbeitet werden muss, damit man in der Bundesliga erfolgreich mitspielen kann. Insgesamt hat sich die Mannschaft sehr gut präsentiert, da werden auch Erfolge nicht lange ausbleiben – die nächste Chance kommt schon am kommenden Samstag, dem 18.11.2023 um 14.00 Uhr in Fehrbellin – Fans sind herzlich eingeladen.

Zur Mannschaft gehörten : Basti, Hans-Jürgen, Alex H., David, Alex M., Bojan, Sascha und Dennis